Terrik

Terrik ist eine Stadt in den Ebenen von Erenhead, etwa zwei Reisewochen zu Fuß von Erenhead entfernt.
In Terrik haben Unbekannte den schwarzen Spiegel des dortigen Tempels zerstört und damit auch den Tempel selber und einige Garnisonen in der unmittelbaren Umgebung. Interessanterweise war der Zerstörungsradius, der durch die Vernichtung des Spiegels entstanden ist, deutlich geringer as man es bei einem Spiegel dieser Größe und dieses Alters erwarten würde.

Die Charakter haben nach einem Gespräch mit Badrik beschlossen, die Stadt aufzusuchen und herauszufinden, wie die Zerstörung des schwarzen Spiegels so durchgeführt werden konnte.

Terrik befindet sich auf dem einzigen Berg in einer langgestreckten Ebene. Auf der Südwestseite steigt der Hügel sanft empor, um im Norden und Osten schroff abzufallen. Auf dem Gipfel des Hügels befindet – oder besser gesagt befand – sich eine große Burganlage, die auch den neuen Herrschern der Stadt im letzten Zeitalter als Wohnstatt diente. Vor der Burg befindet sich ein großer Platz; direkt unterhalb des Platzes ist ein abgeschlossenes Stadtviertel zu sehen, in dessen Mitte sich ein dunkler, fensterloser Turm erhebt.

Vor der Eroberung durch die Horde des Schattens umgab eine gut ausgebaute Stadtmauern die gesamte Stadt, doch heute sind nur noch Reste dieser Abwehranlagen übrig geblieben. Ledilich die Burg und das Turmviertel verfügen noch über eine komplette Wehranlage.

Die Burg selber ist durch die Detonation des schwarze Spiegels weitestgehend zerstört, lediglich einige Seitenflügel und Nebengebäude sind noch intakt und funktionsfähig. Die Explosion des Spiegels selber hat einen kreisförmigen Krater im Berg hinterlassen.

Terrik

Of Shadows and Mirrors... Rubycon